Pränataldiagnostik (PND) | Schwangerschaft und Geburt | www.profamilia-mainz.de

Pränataldiagnostik (PND)

Jede Frau und jedes Paar wünscht sich ein gesundes Kind. Doch 3-5 % der Neugeborenen kommen mit Krankheiten oder Behinderungen zur Welt.

Die Medizin hat in den letzten Jahren eine Reihe von vorgeburtlichen Untersuchungsmöglichkeiten (Pränataldiagnostik = PND) entwickelt, um Erkrankungen und Fehlbildungen des Ungeborenen zu erkennen. Heute ist die PND fast zu einem Regelangebot für alle schwangeren Frauen geworden, wobei die PND keine Garantie für ein gesundes Kind ist.

Die Beratung der pro familia Mainz bietet Ihnen folgende Möglichkeiten:

vor einer Untersuchung:

  • einen eigenen Standpunkt zu den angebotenen Untersuchungen zu finden
  • bei Ihrer Entscheidung unterstützt zu werden, ob und welche Untersuchung(en) Sie durchführen lassen

während des Wartens auf Ergebnisse:

  • die Zeit des Wartens zu überstehen
  • Hilfe, mit Ängste und Zweifeln umzugehen
  • mögliche Konsequenzen zu überdenken

nach der Untersuchung:

  • die Bedeutung des Befundes zu besprechen
  • bei auffälligem Befund eine Entscheidung zu treffen, die Sie sich zutrauen
  • etwas über Hilfsangebote für das Leben mit einem kranken oder behinderten Kind zu erfahren
  • sich über medizinische, rechtliche und psychologische Aspekte eines Schwangerschaftsabbruchs zu informieren
  • nach einem Schwangerschaftsabbruch oder Tod des Kindes begleitet zu werden
  • Unterstützungsmöglichkeiten und Kraftreserven zu finden – z.B. in der Partnerschaft

Jede schwangere Frau und jedes Paar hat vor, während und nach PND ein Recht auf psychosoziale Beratung.

Die Beratung ist freiwillig und kostenlos. Die Beratung bei der pro familia berücksichtigt die individuellen Lebensumstände und ist ergebnisoffen.

Wenn Sie als Gynäkologe/in, Gendiagnostiker/in oder Mitarbeiter/in einer Schwangerenberatungsstelle am interdisziplinären Fachgespräch Pränataldiagnostik interessiert sind, laden wir Sie gerne ein. Das Fachgespräch wird in Kooperation des Berufsverbandes der Frauenärzte, der Universitätsfrauenklinik Mainz und der pro familia Mainz organisiert und findet zwei Mal im Jahr statt.
Kontakt für die Einladung zum Fachgespräch: Ulla Noll-Reiter

Weitere Infos

Bücherliste
Bücher zur Pränataldiagnostik und Trauer (als PDF)